Bryn Mawr Classical Review

Bryn Mawr Classical Review 2007.01.32

Heinz Heinen, Vom hellenistischen Osten zum römischen Westen. Ausgewählte Schriften zur Alten Geschichte. Historia Einzelschriften 191.   Stuttgart:  Franz Steiner Verlag, 2006.  Pp. 553.  ISBN 3-515-08740-0.  €80.00.  



Reviewed by Michael Hesse, Witten (sallustius-crispus@gmx.de)
Word count: 250 words

Der anlässlich des 65.Geburtstags des Trierer Althistorikers und Bengtson-Schülers Heinz Heinen erschienene vorliegende Band stellt ein pietätvolles sincerae pignus amicitiae für den langjährigen Mitherausgeber (1971-2003) der Zeitschrift Historia dar.

Ziel der Herausgeber des Bandes --der Heinen-Schüler Andrea Binsfeld und Stefan Pfeiffer-- ist es, eine Auswahl der "Kleinen Schriften" ihres Lehrers zu bieten, welche die Forschungsschwerpunkte Heinens (griechisch-römisches Ägypten, Trier und Trevererland in römischer Zeit, Christentum und Spätantike, antike Sklaverei,1 bosporanisches Reich und der nördliche Schwarzmeerraum in der Antike und die russische Historiographie) repräsentiert und gleichzeitig seine inter-disziplinäre Arbeitsweise vorzustellen, die sich durch die Einbeziehung von Philologie, Archäologie, Papyrologie, Epigraphie und Ägyptologie auszeichnet. Phänomene der Akkulturation finden ebenso Berücksichtigung wie sozialhistorische Fragestellungen besonders in den "Randgebieten" des Römischen Reiches. Ein ausführliches Schriftenverzeichnis Heinens ist dem Band vorangestellt. Die hier vorgelegten 29 Beiträge werden unverändert geboten; wenige Corrigenda finden sich im Anhang. Die Entscheidung für eine Reproduktion der Beiträge in ihrer ursprünglichen optischen Form unter Beibehaltung der ursprünglichen Paginierung ist sicherlich richtig.

Da von Heinen bereits zwei Monographien über die Geschichte des Trevererlandes und die Anfänge des Christentums in Trier vorliegen, fällt die Auswahl an Beiträgen zum römischen und frühchristlichen Gallien in den "Kleinen Schriften" etwas geringer aus.

Den Herausgebern ist zu danken, dass mit dieser Zusammenstellung in den "Kleinen Schriften" auch an entlegener Stelle veröffentlichte und durch die weite Streuung der Zeitschriften zum Teil schwer erreichbare Beiträge gesammelt zugänglich gemacht worden sind.

Ein Register der Inschriften und Papyri und der literarischen Quellen sowie ein Namen-, Orts- und Sachregister beschliessen den Band.


Notes:


1.   Im Jahr 2000 hat Heinen die Leitung des Projekts und der Arbeitsstelle "Antike Sklaverei" übernommen, seit dem Tod Heinz Bellens 2002 als alleiniger Leiter.

Read Latest
Index for 2007
Change Greek Display
Archives
Books Available for Review
BMCR Home

HTML generated at 13:31:34, Friday, 03 April 2009